1982, vor dem Studium

‚Ohne Titel‘, 1982, Öl/LW 60×90 cm

„Sie [Anm.: seine Arbeiten von 1982-1988] zeigen auf eindringliche Weise eine gesellschaftliche Situation, die selbst in der künstlerischen Aufarbeitung nicht zu einer aufatmenden Lebensfreude führt, sondern Beklemmung zurückläßt. Seine Bilder haben sich von der Figuration gelöst, seine expressiven, großformatigen Gemälde zeigen noch diese Richtung, doch seine Pastelle und vor allem seine Zeichnungen beweisen neue gestalterische Kraft und Konsequenz.“ Filmvilla, Nürnberg, Pressestimmen, 1988